Ein neues Symbol für ein erwachenden BewusstWerdeSein
im integralen Alleinklang des ICH BIN

Das Herz-des-Lebens-Symbol ist als Wort-Bild-Marke urheberrechtlich geschützt.
© Stephan Hachtmann, 2023

Dein die Fülle
Dein die Leere
Dein Alleinklang in der Stille
Dein ich bin und nie vergebens
Dein ich bin im Herz des Lebens

Hundertklang – St.H8mann


Vor über zwanzig Jahren, während einer Einkehr- und Klosterzeit, hat mich ein Zeichen nachhaltig berührt, welches ich während eines Spazierganges am 13. Juli 2001 in einer Wolkenkonstellation über mir entdeckte. Durch eine Öffnung in der Wolkendecke überstrahlte die aufgehende Morgensonne das weite Land. Die einfache Form der Himmelsöffnung erinnerte mich an zwei Herzen. Zwei Herzen, die unauflösbar miteinander verwoben, in ihrer allvereinigenden Dimension EIN Herz sind. In den darauffolgenden Jahren wurde mir allmählich klar, welch wundersamer Reichtum mir in diesem Moment geschenkt wurde.

Was mich tief berührte, war das von Licht durchströmte Zusammenwirken von Kräften, die ineinander verwoben zueinander streben und sich an ihre Verbundenheit erinnern. Hochzeitliche Verbindung von Himmel und Erde. „Ich und der Vater sind eins.“ (Joh. 10, 30) Vereinigung von Sichtbarem und Unsichtbaren – Vergänglichem und Unvergänglichem – Erschaffenen und Erschaffenden. Ein Symbol ganz im Zeichen der Zusammengehörigkeit von Transzendenz und Immanenz. Licht und Materie. „Das WORT wird Fleisch“ (Joh. 1, 14) Oben wie Unten. Unten wie oben. „Gott wurde Mensch, damit der Mensch Gott wird.“ (Augustinus).

Nach anfänglicher Begriffssuche (con cordia, unitas cordis, das Vereinigte Herz) kristallisierte sich nach einigen Jahren der Name Herz des Lebens heraus. Seitdem nenne ich es so. Dieser Name ordnet sich damit geschwisterlich in die Reihe ähnlich klingender Symbole wie z.B. Blume des Lebens oder Baum des Lebens ein.

Verschiedene theologische Einsichten, christologische Zugänge und interspirituelle Zusammenhänge im Herz des Lebens können immer neue Perspektiven und Tiefenstrukturen öffnen. Das Herz des Lebens als inhaltlicher und didaktischer Zugang findet in den Gestaltungselementen meiner Seminare zum Herzensgebet zunehmend sichtbaren Ausdruck und Gestalt.

Der Weg des Herzensgebetes als Grundlage einer spirituellen Lebenskunst, scheint wie dafür wie geschaffen zu sein, das Herz des Lebens mit Leben zu füllen. Die Reise in die sanfte und liebende Weisheit, die das Herz des Lebens offenbart, wird mit der Zeit sicherlich noch viele weitere Geheimnisse preisgeben und mitteilen.

Blume des Lebens

Die Blume des Lebens ist das älteste Symbol in dieser Reihe. Diese ineinander geordneten Kreise bebildern die Struktur der harmonischen Vollkommenheit und Schönheit in der Heiligen Geometrie. Dieses Ganzheitssymbol birgt in sich das kosmische Diagramm allen Lebens. Vermutlich liegt die  Entstehungsgeschichte der Blume des Lebens einige Jahrtausende zurück, was Funde an verschiedenen Orten der Welt belegen. Es heißt, dass die Blume des Lebens ihre Anwendung z.B. als architektonische Gestaltungsgrundlage in sakralen Bauwerken gefunden hat, wie in der Kathedrale von Chartres.

Baum des Lebens

Der Baum des Lebens, auch Baum der Sephiroth oder Weltenraum genannt, symbolisiert und ordnet die jüdisch mystische Weisheit der Kabbala und ist ihr zentrales Symbol. Der Baum des Lebens geht auf das 3. Jahrhundert vor Christi Geburt zurück. Als Weltenbaum oder Baum des Lebens ist dieser Begriff in der Religionsgeschichte und Mythologie verbreitet und gilt als Symbol für die Ordnung des Kosmos.

Herz des Lebens

Das Herz des Lebens wurde am 13. Juli 2001 erstmalig in dieser Formsprache und Linienführung gestaltet. Es ist die zeitgemäße und kulturelle Fortführung einer alten Symboltradition und knüpft mit  seinem inneren und energetischen Beitrag an die Weisheit andere Ganzheitssymbole an. Das Herz des Lebens kann als Grundlage einer spirituellen Lebenskunst ganzheitliche Impulse für die Transformation eines neuen und integralen Bewusstwerdeseins geben.

Treu folgt das Herz des Lebens den harmonikalen Grundordnungen der Heiligen Geometrie  und verdichtet in seiner Gestaltung der doppelten Herzen die spirituelle und harmonikale „Klangstruktur“ des Lebens. In diesem neuen Zeichen verbinden sich zwei Herzen zu einer allumfassenden göttliche Wirklichkeit, in der das Himmlische mit dem Irdischen eine einzige Einheit bildet. Tief verwurzelt in der christlich kontemplativen Tradition des Herzensgebetes, kann das Herz des Lebens als Universalsymbol einen heilsamen Beitrag zur Vereinigung der Gegensätzlichkeiten und Zweideutigkeiten des Lebens im menschlichen Bewusstwerdesein anregen und ist die Verkörperung der Verheißung eines „Heilen Landes“. 

Ihr sollt heilig sein,
wie ich heilig bin.

3. Mose 19,2 

In dieser Perspektive ist das Herz des Lebens ein konkretes Diagramm für die Potentialität des menschlichen Werdens hin zur Wahrnehmung seines immer schon in ihm anwesenden Seinsgrundes. Im Herz des Lebens kann die menschliche Seele ihre heilige Ganzheit zurückerinnern und im kosmischen Christusbewusstwerdesein zu atmenden Leben neu erwachen. 

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, 
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

In der immerwährenden Anrufung des Herzensgebetes wirken diese vereinigenden Kräfte als Alleinklang der Liebe. 
Das All-Eine und der Eine-Same erklingen im mantrischen Wortklanggebet und erinnern in der „Krypta des Herzens“ die unauflösbare innewohnende Wahrheit des Menschen: das Ineinander des Allergrößten mit dem Allerkleinsten in ihm selbst. So kann das komisch nonduale Christusbewusstwerdesein wahrhaftig neu geboren werden und in der Tiefe des menschlichen Herzens Wohnung nehmen. Der zu seiner Ebenbildlichkeit erwachte Mensch ist gerufen, in sich die Einwohnung der ursprungsgegenwärtigen Präsenz des Göttlichen Herzens aus LICHT und LIEBE zu erkennen, um diese in die Welt auszustrahlen.

Und ich will euch ein neues Herz
und einen neuen Geist in euch geben
und will das steinerne Herz aus eurem Fleische wegnehmen
und euch ein fleischernes Herz geben.

Hesekiel 36, 26

 

 

Das Herz des Lebens
kündet von dem
Geheimnis der Schmetterlinge
und schwingt an jenem Orte
wo die zwei Meere werden eins

Hundertklang – St.H8mann

Heilige Symbole bauen Brücken in diese inneren Erfahrungswelten. In allen großen Weisheitstraditionen und seit Urzeiten finden wir solche einladenden Wegzeichen, die das Rad des Lebens in seiner Ganzheit illustrieren und in Schwung halten. Als energetische Klangbilder erscheinen solche Symbole in Zeiten des Wandels und des Umbruchs immer wieder auch neu. Dass sich in dieser Zeit transformativer Um- und Zusammenbrüche und einer Welt, die sich in immer chaotischeren Zustände wiederfindet, das Herz des Lebens manifestiert, scheint vielleicht mehr als eine glückliche Fügung zu sein…. Gerade jetzt benötigen wir dringend spirituelle Erneuerungsprozesse und eine radikale Hinwendung zu einem Bewusstwerdesein, welches in der Lage ist, in einem UND und durch ein SOWOHL ALS AUCH, die kostbare Ganzheit der Schöpfung zu bewahren. Vielleicht kann das Herz des Lebens in diesem Prozess im individuellen und kollektiven Raum einen kleinen Beitrag leisten, um die spaltenden und zerstörerischen Kräfte eines nicht mehre tragfähigen Dualismus zu überwinden. Das Herz des Lebens möchte berühren und mit seinem vereinigenden Klangfeld der LIEBE Menschen in der Tiefe für die Entfaltung und Wahrnehmung eines nondualen Bewusstwerdeseins öffnen. Diese graphologischen Signaturen der Einheit gleichen in ihrer Formsprache oftmals harmonikalen Kosmogrammen. Sie können als interspirituelle Eingangstore die Wahrnehmung zu einer neuen und umfassenden Perspektive auf die Eine Wirklichkeit hin öffnen.

 

Wir werden solange Suchen, bis wir erkennen,
dass der Ort, zum dem wir hinwollen,

der Ort ist, von dem wir herkommen.

vgl. Cynthia Bourgeault: „Das Herz der Sammlung“, S. 38

Das HERZ DES LEBENS
im Spiegel universaler Ganzheitssymbole

Behüte dein Herz mit allem Fleiß,
denn daraus quillt das Leben.

Sprüche 4,20-23

Das Herz des Lebens gründet in der inneren und äußeren Tradition und Formsprache vergleichbarer Universalzeichen und kann für die Entfaltung einer im Entstehen begriffenen neuen Bewusstwerdeseinsstufe ein hilfreicher Impulsgeber sein. Das Herz des Lebens wirkt dabei ganz im Geiste bereits vertrauter und kulturell eingeführter spiritueller Symbole und findet verwandtschaftliche Verbindungen zum Beispiel in der Blume des Lebens, im Bruder-Klaus-Rad, in der siebenarmigen Menora, im Yin und Yang, im Auge des Horus, im Salomonsknoten, im Davidstern oder auch im kabbalistischen Baum des Lebens. Seine Grundform folgt den Gesetzmäßigkeiten der Heiligen Geometrie und drückt sich in der Form zweier Herzen aus, die sich durchdringen, ergänzen und vereinen. Die größte gestalterische und inhaltliche Nähe findet sich im Salomonsknoten.

Das ICH BIN im HERZ DES LEBENS ist
der atmende ALLEINKLANG DER LIEBE in jedem JETZT

Herz des Lebens ©Zeichnung Carolin Röser 2023

Zeichnung © Carolin Röser 2023

 

Das Leben ist Liebe dem Wesen nach,
gegossen in eine Form für den Augenblick.
Das, was wir für Wahrheit halten,
ist von Natur her noch nicht die Wahrheit.
Erst die Einswerdung der Herzen, des Göttlichen Herzens
und des menschlichen ist die Wahrheit.
– Die Erfahrung der Wahrheit ist Heilung.

Johannes Maria Reißmüller in:
„Der wahre Gott ist einzig nur und aller Wesen Urnatur“ Chalice Verlag, S. 194

 

Das ursprungsgegenwärtige Herz-des-Lebens-Wegzeichen kann das raumzeitbefreite und universale ICH BIN zu einem in die heutige Zeit und Kultur passenden Ausdruck des göttlichen LICHTES öffnen und atmet sich als LIEBE ins LEBEN.

Als integrale Klangstruktur offenbart es dem Menschen die gegenwärtig wirkende Zugehörigkeit und Verbindung zur ursprünglichen “Herz-Quelle“ des Lebens und kann die persönlichen Erfahrungen auf dem Weg des Herzens befruchten und heilsam deuten.

Das Herz des Lebens kann mitwirken, um eine zeitgemäße christlich gegründete Spiritualität anzuregen und lädt ein, alte christliche Rituale und Bilder aus der heutigen Perspektive und kulturellen Atmosphäre alltagsnah zu übersetzen und mit neuem Leben zu erfüllen. Die Sprache der menschlichen und spirituellen Sehnsucht ist vielgestaltig.

Im Herzensgebet erwacht das Herz des Lebens zu heilsamer, verwandelnder und vereinigender Schwingung. Es wirkt immerwährend genau dort, wo das Gebet des Gottesherzens mit dem Gebet des Menschenherzens als Alleinklang der Liebe im heiligen Jetzt der atmenden Gegenwart als eine neue Perspektive auf das alte Symbol des Kreuzes erscheint.

Köstlich ist das Wunder
im Herz des Lebens
wo es sich in der 
Torheit des Kreuzes

zur höchsten Weisheit 
des Herzens erhebt

Hundertklang – St.H8mann

In jedem Jetzt
vereint sich
mein irdisches Herz
mit dem göttlichen Herz
und atmet voll Leben
den Alleinklang der Stille

Hundertklang – St.H8mann

Kulturell gefärbt drückt sie sich z.B. in der Suche und dem Fragen nach Tiefe, Sinn und Verbundenheit aus. Dieses Symbol kann Eingangstor und atmendes Klangfeld für eine spirituelle Lebenskunst im Herz des Lebens sein. Die innere Dynamik dieser Sehnsucht verweist auf einen oftmals im verborgen wirkenden Weg in die Ganzwerdung, der in Gestalt eines lebenslangen Integrationsprozesses, Unerlöstes und Unbewusstes heilsam verwandeln und „heimholen“ möchte.

Eine überraschende Entdeckung - Order of the Unified Heart

Vor kurzem entdeckte ich eine schon seit vielen Jahren existierende seelenverwandte Symbolik, die von dem Sänger und Dichter Leonard Cohen entwickelt wurde. Leonard Cohen benennt diese ähnliche Symbol mit einem Namen, der auf die Bedeutung der Vereinigung der Gegensätze verweist und unter dem Titel: Order of the Unified Heart zu finden ist. Wie ich feststellen konnte, berührt dieses von ihm in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendete Herzzeichen viele Menschen und ist in dieser Szene weltweit bereits gut einführt und vertraut. Bei Leonard Cohen ist die Formsprache eine etwas andere, doch die innere und spirituelle Dimension, sowie sein Anliegen, alte jüdische Weisheit der EINHEIT in einer neuen Gestalt aufzuzeigen, ist in seiner grundsätzlichen und inneren Essenz meinem Ansatz entsprechend. Ich freue mich sehr und bin angenehm erstaunt und überrascht, dass sich dieses Herz-Zeichen für die Vereinigung der Gegensätze, nun schon auf so zahlreiche, wundersame und merkwürdige Weise Wege gesucht hat, um in Erscheinung zu treten. Vielleicht hat die Reise mit diesem Zeichen und sein Beitrag für ein neues Bewusstwerdesein gerade begonnen…

Webseite von Allan Showalter und Ausführungen zum Symbol Order of Unified Heart
A Brief Introduction to The Unified Heart von  David Peloquin (PDF in Englisch) 
Leonard Cohen Forum und Einträge zu Order of the Unified Heart