Titelbild-Banner-Web

Sie sind hier: >>

Startseite

Aktuelles

Archiv

22. September 2012

>> 22. September 2012

Die Intelligenz in das Herz versenken
Theophan der Einsiedler (1815-1894) war ein bedeutender Meister der russisch orthodoxer Spiritualität. Theophan lebte  ganz aus dem Herzensgebet und war ein gefragter geistlicher Begleiter und Seelsorger. In seiner umfangreichen Korrespondenz mit ratsuchenden Menschen betonte er immer wieder, dass der Mensch die Intelligenz aus dem Kopf in das Herz versenken möge. Dort in dieser Herz-Leibesmitte solle er mit seiner ganzen Aufmerksamkeit und seinem Bewusstsein verweilen und in dieser Ausrichtung das immerwährende Gebet des Herzens sprechen.

 “Je mehr du dich fest in der Sammlung in Gott hältst und immer in deinem Herzen vor Gott weilst, desto mehr beruhigen sich deine Gedanken und desto weniger schweifen sie ab.”

“Das Wesen des christlichen Lebens besteht darin, mit dem Herzen vor Gott zu weilen”
(“Schule des Herzensgebetes - die Weisheit des Starez Theophan”, Otto Müller Verlag, Salzburg 1989, S. 76 und S. 101)

Das Gehirn in unserem Herzen ist ein lesenwerter Beitrag zu Erkenntnissen  aus der Neurokardiologie, der die Weisungen des Starez Theophan für das Herzensgebet in einem neuen Licht erscheinen lassen kann.

herz_heartmath

Bildquelle:http://pravdatvcom.wordpress.com

Ttielbild-Web1

 NÄCHSTE TERMINE

NEWSLETTER

Von der Wunde
zum Wunder

Stille Tage mit
dem Herzensgebet
Donnerstag, 11.04.
Beginn: 18 Uhr bis
Sonntag, 14.04. 13 Uhr
im Klosterstift
zum Heiligengrabe
in der Nähe von Wittstock/Brandenburg
Beate Vetters_pixelio Web1

mehr Informationen

Aufbaukurs  Meditationsbegleitung
Mai 2019
bis Januar 2020
Integrale christliche Spiritualität
und Herzensgebet

im Gertrudenstift
in Rheine-Bentlage
Raum Münster

Glasfenster-mit-HdL
mehr Informationen